29.09.07

Schneewandertour: Reinswald – Totenkirchl

Der erste Schnee ….
(und am Montag solls in Bozen wieder 24°C haben??)

Mit dabei: Corinna, Alexa und Tanja

Fest entschlossen und allen Schlechtwetterprognosen zum Trotz, mit leichter Verspätung in Bozen um 9:00 gestartet. Vollgas ins Sarntal und erstmal einen wohlverdienten Kaffee am Budl in Astfeld (neben den Weis- oder Rotwein oder Bier trinkenden Einheimisch, … isch net hoakl). In Reinswald beim Proslhof auf Bergschuhe umgesattelt gings dann los, dem Gedrumbach orografisch links folgend, an den Mühlen vorbei bis zur Abzweigung des Kreuzweges, diesem folgend, bis sich der Weg gabelt, dann dem Steig folgend bis zum Moar in Ums (Weg nicht in der TabaccoKarte eingezeichnet). Vorbei am Schwarzsee und Seebergsee, bis man auf den 6er bzw. T Weg trifft, der zum Totenkirchl führt. Dort wird erstmal aufgewärmt, (Aussicht zum geniessen gibts nicht viel)… Da das Wetter es nicht zulässt, beschliessen wir die Runde nicht über die Sarner Scharte fortzuführen sondern dem Steig entlang des Bergrückens in nordöstlicher Richtung zu folgen und die Runde über das Packfrieder Jöchl und den Kreuzweg abzuschließen. Bei den Mühlen gibt’s dann einen heissen Melissentee (und eventuell Bauerntoast aus der Mikrowelle)

Fazit:
- Wild romantische Wanderung bei Nebel und erstem Schnee
- … "es gibt kein schlechtes Wetter sondern nur schlechte Ausrüstung" … jajaja
- Die selbstgemachtn Pizzoccheri zu hause sind die Beste Aufwärmung nach so einer Wintervorschau

1 Kommentar:

Gigi hat gesagt…

juchuuu, der winter kommt.....