18.03.07

Skitour: Turnerkamp - 3418m

Anstrengende und spannende Skitour über das Ahrntal auf den Turnerkamp in den Zillertaler Alpen.

Turnerkamp - 3418m
Bei einem gemütlichen Fleischfondue am Samstagabend beschlossen Lisi, Ali und ich, den Turnerkamp in Angriff zu nehmen. Also wurde kurz mit Nosch telefoniert und bei strahlendem Sonnenschein ging es am Sonntag um 8.15 Uhr los - viel zu spät, wie wir noch merken sollten.

Hier die Fakten:

Mit dabei: Lisi, Nosch, Ali & Gigi.

Anreise: Durch das Ahrntal nach Weißenbach.

Start: 8.15 Uhr am Parkplatz bei der Bar Lederhöüsn (1334m).

Aufstieg: Forstweg zur Mittleren Gögenalm (1852m), weiter über die Göge Alm (2027m) durch das Trattenbachkees. Dann links haltend immer den steilen Hang hinauf bis zum Skidepot. Von dort nur bei guten Verhätnissen und evtl. mit Pickel und Steigeisen ca. 100m zum Gipfel des Turnerkamp.

Lage: Ost bis Süd, bzw. Süd bis West für Westflanke.

Gipfel: 14.00 Uhr.

Abfahrt: Wie Aufstieg.

Bar: 17.30 Uhr!!!

Höhenmeter: ca. 2050m

Infos: Ahrntal.it

Schnell ging es zurMittleren Gögenalm und schon nach 1,5 Stunden waren wir trotz mehrmaligem Skiausziehens wegen mangelnden Schnees bei der Gögealm. Kurze Rast und weiter im dünnen Leibele durch die Bruthitze. Kein Wind und knallige Sonne weichten den Schnee sehr auf und liessen den Wunsch nach Spezi und Radler bei einigen Teilnehmern immer lauter werden. Und der Weg aui zog sich doch sehr.

Pünktlich beim Skidepot (ca. 13.15 Uhr) zogen dann die ersten Wolken der angekündigten Kaltfront auf und liessen den Aufstieg noch dramatischer wirken. Die letzten 40 Meter hatten es wirklich in sich ;)

Um 14.00 Uhr war es dann geschafft und höher ging es nimma. Nach kurzem gebussi und ein paar Fotos ging es dann gleich wieder runter. Und das nahm nochmal richtig Zeit in Anspruch, denn es gab einige brenzlige Stellen abzuklettern. Gut, wenn man einen Pickel dabei hat und noch besser, wenn er einem nicht aus der Hand rutscht. Aber Gottseidank konnte er ein Stück tiefer wieder eingesammelt werden.

Erst um 15.45 Uhr standen wir glücklich wieder zur Abfahrt bereit. Von den versprochenen Pulverhängen war im Nebel leider keine Spur zu finden. Selbst sonst sehr standfeste Kollegen testeten des öfteren die Bodenhaftung...

Deshalb verschoben wir auch die geplante schnelle Mitnahme der 5. Hornspitze auf andere Zeiten und fuhren/ liefen/ fielen so schnell es ging runter in die Bar.


Alle Touren im Ahrntal.

1 Kommentar:

Marino hat gesagt…

Hoi Gipfelbuchblogger.
Einfach toll die Turnerkamptour, net zu lang und steil, angenehm kühl uns absolut nicht steil zum Schluss. Und der viele Platz am Gipfel erst....
Berggrüsse, marino